Flüchtling vom Hund gebissen! Ich glaub mich tritt ein Pferd!

30. August 2018

Flüchtling vom Hund gebissen! Ich glaub mich tritt ein Pferd!

Liebe Freunde der Medien-„Kultur“ in diesem Deutschland, ich fasse drei Schlagzeile der heutigen Nordsee-Zeitung zusammen, die ein Bild der Lage in diesem Land geben:

„ENTSETZEN ÜBER CHEMNITZ – HUND VERLETZT FLÜCHTLING SCHWER – UND WO IST SACHSEN ? RECHTS !“

Paßt irgendwie zusammen, zunächst der Hinweis, das geflügelte Wort „Lügen wie gedruckt“ kommt nicht von ungefähr, es bezog sich immer schon auf die Medien, ich spüre es jetzt ganz deutlich: es rüttelt mich, es schüttelt mich, kalte Schauer laufen mir über den Rücken!

Da wird doch tatsächlich ein armer Geflüchteter aus dem  sicheren Herkunftsland Albanien von einem Köter gebissen! Die Nationalität, die sonst von den Medien gern weggelassen wird, wird hier genannt! Diese sensationelle Nachricht schafft es auf Seite 1 der NZ!

Der von einem sog. Flüchtling bestialisch in seiner Praxis vor den Augen seiner kleinen Tochter ermordete Arzt aus Offenburg in der vorletzten Woche aber nicht!

Was wäre erst, wenn ein Neubürger von einem deutschen Wallach getreten würde? Rassismus! Weil…Rassepferd!

Entsetzen über Sachsen…dieser Frank-Walter, diese Rautentante von Honecker’s Gnaden, ein Kretschmer (wer ist das?), unser Facebookgoebbels Heiko Maaslos ……und die AfD steht in Sachsen bei 25%!

Darum das Entsetzen! In Thüringen, Brandenburg, Sachsen-Anhalt…AfD…..überall in Mitteldeutschland weit über 20%!

Ja, die Sachsen wehren sich, überall in Mittel- und Ostdeutschland hat man erkannt, daß die schweigende Mehrheit hörbar werden muß, hörbar laut werden muß!

Völker hört die Signale: Das lehrt ihnen ihre Geschichte der Wiedervereinigung! Sie haben sich 1989 die Freiheit genommen, erkämpft – das wollen sie bewahren!

Darum ist Sachsen rechts – und das ist gut so! Und da geht noch was! Für die Sachsen, für die AfD als Volkspartei die das gesamte politische Spektrum abbildet!

Bei der Gelegenheit, ein Hoch auf Salvini und di Maio in Italien, die habe es geschafft, ein Bündnis der italienischen Vernunft! Wir hoffen auf die italienische Drehtür nach Afrika! Darauf einen Chianti!

Zurück in den „Nahen Osten“:

Das Entsetzen der Medien und Gutmenschen wird umso größer, wenn wie hier in Chemnitz, von einigen Wenigen aus der Spur geratenen der Hitlergruß gezeigt wird! Das überlagert dann alles…..Mord, Totschlag, linken Terror…eigentlich albern, aber eben Gesetz!   Wenn es auch nicht für alle gilt!

In anderen Städten, zu jeder Gelegenheit, G20, 1.Mai, Ostern gibt es bürgerkriegsähnliche Zustände von linken Spinnern und Terroristen, Hamburg, Frankfurt, Leipzig, Berlin versuchen diese Leute im Sinne von ihrem Idol Bomber-Harris platt zu machen…..wer hat da eigentlich Zweifel, von wem meist die Gewalt ausgeht?

Aber das Problem von Chemnitz ist ja der Hitlergruß! Oder der öffentlich gewordene Haftbefehl gegen die „mutmaßlichen“ Täter von Chemnitz, Yousif Ibrahim A., irakisch, ledig, ohne Beruf, vorbestraft und unter Bewährung stehend,  und Alaa S.: die Stiche in Lunge und Herzbeutel waren tödlich.

Was hat ein vorbestrafter und unter Bewährung stehender Iraker noch in Deutschland zu suchen, fragt sich der Demonstrant in Chemnitz! Der „Geschädigte“, Daniel H., kann es nicht mehr fragen, er wurde ermordet – auch wenn die Staatsanwaltschaft schon Mal einen Totschlag davon macht, was dann Lebenslänglich ausschließt! Das freut die Täter in dem Land, wo sie gut und gerne Leben – sogar im Knast!

Nein, das Problem ist, daß, wenn wir nicht gewaltig aufpassen, ein Bürgerkrieg ins Haus steht, Gaza-Streifen in vielen deutschen Städten gibt es schon….was aber tun?

Nachdenken……AfD wählen…..und heute das gerade erschienene neue Sarrazin-Buch „Feindliche Übernahme – Wie der Islam den Fortschritt behindert und die Gesellschaft bedroht“ lesen,

mehr zur Zukunft Deutschland und den Möglichkeiten, damit nicht wir Flüchtlinge werden, demnächst in diesem hoffentlich durch Artikel 5 des Grundgesetzes geschützten Raum! Aber ich grüße auch die Staatsanwaltschaft und den Staatsschutz! Wir sind mit euch!

Hol Dir Dein Land zurück!

Thomas Jürgewitz

Thomas Jürgewitz, Stellv. Landesvorsitzender
Thomas Jürgewitz, Stellv. Landesvorsitzender

 

 

Thomas Jürgewitz

stellvertretender Landesvorsitzender

AfD-Landesverband Bremen

AfD-Kreisvorsitzender KV-Bremerhaven

Gruppenvorsitzender AfD-Gruppe

der Stadtverordnetenversammlung Bremerhaven

Mitglied der Programmkommission der AfD