Gerald Höns – Listenplatz 11

+++ Vita +++

Gerald Høns wurde 1953 in Bonn geboren. Er ist ledig. Der gelernte Radio- und Fernsehtechniker (mit Meisterbrief für Radio- und Fernsehtechnik und Elektroinstallation) wurde auf die AfD aufmerksam, als der damalige Vorsitzende, durch „Antifa-Aktivisten“ überfallen wurde. „So was darf nicht sein“ dachte sich Herr Høns, und wurde spontan Fördermitglied der neuen Partei. Mehr war eigentlich nicht geplant. Als sich der Wiederaufbau des Baumarktes in Walle verzögerte, entschloss sich Herr Høns für eine reguläre Parteimitgliedschaft und bewarb sich um ein Mandat im Waller Beirat. Im Zuge der Bemühungen um die Wiedereröffnung des Waller Baumarktes musste Herr Høns feststellen, dass es Ortsamtsleitung und Beiratsmitglieder der Altparteien mit der Einhaltung von Gesetzen und Regularien nicht so genau nahmen. Da Regelverstöße, wie z.B. illegale Sitzungen nicht hingenommen werden können, hatte Herr Høns  jeweils nach mehrfacher Ankündigung das Verwaltungsgericht angerufen. Trotz mehrfacher Verurteilung ist die Gegenseite nicht einsichtig, und begeht offenbar immer neue Regelverstöße. Obwohl Herr Høns sich vorgenommen hatte, nach Ablauf der Amtszeit der AfD als einfaches Mitglied anzugehören, ist es offensichtlich notwendig, weitere vier Jahre aktive Politik zu gestalten, um der AfD dabei zu helfen, die offensichtlichen Miss-Stände in Bremen anzugehen.

E-Mail